Kamin.de benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×
  • 2% Skonto auf Vorkasse
  • ab 100 € versandkostenfrei
  • 06621 18687-10, Mo-Fr 8:30-18 Uhr
  • Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa: 9-15 Uhr

BAFA Förderung ganz einfach erklärt

BAFA-Förderung Vorraussetzungen

Die BAFA-Förderung für Ihren neuen Pelletheizkessel zu bekommen ist kinderleicht.

Es sind nur wenige Schritte notwendig und einige Bedingungen zu erfüllen:

  1. Ihr neues Heizgerät muss BAFA-gefördert sein. Alle RED Pelletheizkessel erfüllen das und stehen auf der Liste für förderbare, automatisch beschickte Biomasseanlagen.
  2. Die alte Heizung muss vor 2009 installiert worden sein.
  3. Im Heizungsverbund muss eine Hocheffizienzpumpe der Effizienzklasse A installiert sein.
  4. Ein hydraulicher Abgleich muss durchgeführt und per Fachunternehmererklärung bestätigt werden.
  5. Der Antrag muss innerhalb von 6 Monaten nach Inbetriebnahme bei der BAFA eingereicht sein.

Sollten Sie mit Eigenleistung installieren, dann helfen wir gerne bei der Fachunternehmererklärung und zwar durch einen der über 40 MCZ RED Servicepartner in Deuschland.

Bafa-Förderung erklärt: Was gehört zum Antrag?

Der Antrag zur Förderung einer Anlage zur Verfeuerung fester Biomasse selbst ist nicht schwer auszufüllen. Sie benötigen nur den Antrag, die Rechnung aller montierten Teile in Kopie und die Bestätigung des hydraulischen Abgleichs.

Im Antrag füllen Sie die Punkte 1-5 mit Ihren persönlichen Daten aus, Punkt 6-7 sind bei MCZ RED Pelletheizkesseln irrelevant. Bestätigen Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben unter Punkt 8 und Ihr Teil ist bereits erledigt.

Als Anhang muss die Fachunternehmererklärung für Biomasseanlagen beigefügt werden. Diese ist im Antrag zur BAFA Förderung enthalten. Die Installation muss von einer Firme / Person mit den notwendigen Fachkenntnissen durchgeführt werden. Das können auch Sie selbst sein, sofern Sie die Qualifikation nachweisen können (Gesellen- oder Meisterbrief, Zeugnisse o.ä.).

Ggf. benötig Ihre Pelletsheizung noch den Nachweis eines hydraulischen Abgleichs, sofern dieser nicht von der installierenden Firma / Person durchgeführt wird. Diesen können Sie ebenfalls hier herunterladen.

Dann benötigen Sie nur noch die Rechnungen der verbauten Teile in Kopie. (Achtung: Die Bafa schickt nichts zurück!)

Wenn alles vorhanden und ausgefüllt ist, dann senden Sie die Anträge zusammen mit den Rechnungen direkt an die Bafa. Die Bearbeitung dauert in der Regel bis zur Auszahlung weniger als einen Monat.

Diese Seite wird auch unter den Begriffen: Bafa Förderung Pelletheizung und BAFA Förderung Pelletofen sowie "Förderung Pelletkamin" gesucht.

Melden Sie sich an×

Ich bin bereits Kunde

Passwort vergessen?

Lade, bitte warten...