Kamin.de benutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×
  • 2% Skonto auf Vorkasse
  • ab 100 € versandkostenfrei
  • 06621 18687-10, Mo-Fr 8:30-18 Uhr
  • Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa: 9-15 Uhr

Aschekasten

Aschekasten

Ein Aschekasten befindet sich unter dem Rost des Brennraumes eines Kaminofens, Pelletofens, Kachelofens oder Grillkamins. Aschekästen sind auch unter den Bezeichnungen Aschepfanne oder Aschlade bekannt.

Bei der Verbrennung von Holz, Pellets, Kohle oder Briketts entstehen Rückstände in Form von Asche. Diese fallen aufgrund ihrer Konsistenz selbstständig durch das Rost und werden im Aschekasten aufbewahrt. Bei selbstreinigenden Öfen wird durch die Luftzirkulation während des Reinigungsverfahrens die Asche zum Aschekasten geleitet.

Aschekästen bestehen aus feuerfesten Materialien wie etwa verzinktem Blech, Stahlblech und anderen Metallen. Zu den wichtigsten Qualitätskriterien bei Aschekästen gehören die Korrosionsbeständigkeit und Nichtverformung bei Hitzeeinfluss.

Aschekästen gehören zur Serienausstattung von Öfen und werden in Standardgrößen als Ersatzteile zum Nachkaufen angeboten. Außergewöhnliche Formen und Bauweisen können auf Maß angefertigt werden. Bei Wohnraumöfen werden Aschekästen als entnehmbare und entsprechend bewegliche Schubkästen konzipiert, die passgenau unter den jeweiligen Feuerraum eingeschoben werden. Einige Modelle verfügen über Handgriffe und Henkel für eine komfortable Handhabung.

Bei den Reinigungsarbeiten an Wohnraumöfen, die immer nur außerhalb des Betriebes und nach Erlöschen jeglicher Glut durchgeführt werden sollten, kann zuletzt der Aschekasten entnommen und die Asche entsorgt werden. Vorher empfiehlt es sich, durch Abbürsten und Fegen den kompletten Feuerraum inklusive Rost zu reinigen, da hierdurch potenziell anhaftende Rückstände ebenfalls in den Aschekasten fallen. Auch Aschekästen werden durch den Betrieb eines Ofens heiß und sollten erst dann angefasst werden, wenn der komplette Ofen abgekühlt ist.

Insbesondere die bei der Verbrennung von Holz und Holzpellets entstehende Holzasche gilt im völlig abgekühlten Zustand als hervorragender Pflanzendünger und kann ansonsten auch auf dem Kompost oder mit dem Bio-Müll entsorgt werden.

Melden Sie sich an×

Ich bin bereits Kunde

Passwort vergessen?

Lade, bitte warten...